Kategorien
Der Fuchsbau

Gestern begann die Gartenplanierung, um hoffentlich noch diesen Sommer etwas…

Gestern begann die Gartenplanierung, um hoffentlich noch diesen Sommer etwas Rasen aussäen zu können.
Im ersten Schritt wurde das Häckselgut der verschiedenen Baumstümpfe mit dem Minibagger auf unseren Wall geschafft und kann dort in den nächsten Jahren vor sich hin rotten. Besonders die Eichenspäne, die die Erde mit ihrer Gerbsäure fast pechschwarz gefärbt haben – siehe das Erdreich zu Füßen des Minibaggers im Foto – verrotten schlecht und behindern das Pflanzenwachstum. Auf dem Wall stört’s nicht.
Danach wurden gestern vom Bauern unseres Vertrauens noch knapp 40 m3 Mutterboden angeliefert und mit Minibagger verteilt. Nun kommen in den nächsten Wochen nochmal ca. 30 für die restlichen Löcher, damit wir eine einigermaßen plane Fläche bekommen – danach wird Rasen eingesät und gewalzt.
Und Ende August, so die Götter wollen, haben wir hoffentlich einen bespielbaren Garten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.